Sommerton-Festival 2017

Sommerton-Festival 2017

Easily customize your share description with the Shindig theme!

Fr 28. August | Enrico Rava – Stefano Bollani

Enrico Rava wird zu Recht als einer der würdigsten Anwärter auf Miles Davis‘ Erbe oder auch als Nachfolger Chet Bakers bezeichnet. Er gehörte ab 1964 zum engen Kreis der New Yorker Avantgarde-Szene, lässt sich jedoch stilistisch nicht festlegen.
Der Altmeister an der Trompete beherrscht in seinen samtenen Klängen sowohl die feurigen, gewagten Linien wie auch die lyrisch-romantischen Stimmungslagen. „Was für mich zählt, ist der Klang, der Sinn für Melodik, die Schönheit musikalischer Themen. Nur der Klang der Stille ist schöner“, sagt er.

Stefano Bollani versteht es bei aller Virtuosität, die Idiome des Jazz mit kristallklarer, schelmischer Leichtigkeit zu bedienen. Mit klangästhetischem Feingefühl dringt er zum Kern lyrischer Ausdruckskraft vor und bewahrt sich dabei Temperament und Experimentierfreude. Sein Piano-Spiel verbindet genau die passende Mischung aus kreativer Dreistigkeit und augenzwinkernder Ehrfurcht, die aus einer Interpretation eine individuelle, humorvolle Aussage macht und aus dem Zusammenspiel zweier  gegensätzlicher und doch wesensverwandter Partner ein erfrischendes Abenteuer.

Sommerton-Besucher, die Freude am Wechselspiel tiefer Musikalität mit humorvoller Improvisation haben, werden reich beschenkt. In der Laudatio zum JTI Jazz Award 2014 meint Musikjournalist Ralf Dombrowski: „Wer immer Stefano Bollani bei seinen Konzerten erlebt, hat etwas zu Lächeln. Für mich ist das eines der größten Glücksmomente, das Musik erschaffen kann.“

 

Sponsoren

Unser besonderer Dank gilt unseren Sponsoren.

Sponsoren 2017